Neuordnung der Sicherungskette


„Diese Fragen werden nicht jedem gefallen.
Aber wenn wir gemeinsam keine guten Antworten
darauf finden, werden das andere tun.“

— Zitat von Wolfgang Wüst

Historisch bedingt ist heute eindeutig der Facherrichter von Gefahrenmeldeanlagen (GMA) für die Objektsicherheit seiner Kunden zuständig: Dies betrifft Planung, Montage und Wartung.

Natürlich muss ein Alarm im Fall des Falles schnell und sicher zu einer hilfeleistenden Stelle übertragen werden. Prädestiniert dafür waren hier immer die Notruf- und Service-Leitstellen (NSL). Entgegennahme, Bearbeitung und Dokumentation von Alarmen und Störungen nach Kundenvorgabe gehört in deren Geschäftsbereich.

Die Übertragungswege dazwischen sind aber oft Niemandsland und werden überwiegend auf den Kunden abgewälzt. Obwohl die DIN EN 50136 klar die Verantwortung dem Betreiber der Alarmempfangsstelle zuweist.

Neue DIN-Normen verschieben Grenzen

Relevante Teile der Sicherungskette werden in die Cloud verlagert, mit der Folge, dass deren Funktionalitäten hochverfügbar und vollkommen ortsungebunden sein werden. Ein ATSP (Alarm-Transmission-Service-Provider) wird obligatorisch. Mit der neuen Normen-Lage, dargestellt durch die DIN EN 50136-1/A1 und durch die in Kürze erscheinende neue DIN EN 50518 werden Zuständigkeiten zunehmend verschwimmen.

Wie ändert sich die Sicherungskette?

Wie wäre es, wenn Alarme automatisch verifiziert (etwa gemäß VdS 3415) direkt an den Kunden, den Kunden-Beauftragten oder einen externen Intervenierer übertragen werden würden? Warum diesen Vorgang in einem personellen Alarmdienst eigentlich nochmal in die Hand nehmen, Kosten produzieren und erst danach mit Zeitverzug manuell an den Intervenierer weitergeben? Ist das wirklich noch zeitgemäss?

Diese Frage wird nicht jedem gefallen, aber wenn wir gemeinsam keine guten Antworten darauf finden, werden das andere tun.

Helfen Sie also mit eine Antwort zu finden.

Am 8. und 9. Oktober 2019 veranstaltet Wolfgang Wüst im Auftrag der Sitasys AG in Ulm einen Errichter-Workshop zum Thema Digitalisierung und Automatisierung. Weitere Informationen dazu erhalten Interessierte per Mail an: info@sitasys.com

Link zum vollständigen Artikel: Aufsatz Protector – Neuordnung der Sicherungskette

Back to Top